Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 2 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 16 Besucher
- 18 Benutzer gesamt

Sonnenschein2806
Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Bridget0912 (47)
daniela1981 (38)
Gineba (48)

neuste Mitglieder
» singlemum
registriert am: 09.12.2019

» Hoffnung123
registriert am: 08.12.2019

» Robbx
registriert am: 08.12.2019

» Arminius99
registriert am: 07.12.2019

» Riebesel
registriert am: 07.12.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Diverse Misshandlungen und kein Täter » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Diverse Misshandlungen und kein Täter
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ZiBa
unregistriert
traurig Diverse Misshandlungen und kein Täter Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Nürnberger Nachrichten 12/09/2012 Seite L04

Diverse Misshandlungen und kein Täter


25-Jähriger von Verdacht der Gewalt gegen sein Kind freigesprochen –Geschehen bleibt unklar
NEUSTADT (rg) – Mit der Misshand lung eines zweieinhalbjährigen Jun gen beschäftigte sich das Neustädter Schöffengericht. Angeklagt war der Vater des Kindes. Da ihm die Tat nicht nachgewiesen werden konnte, wurde er freigesprochen.
Festgehalten auf Fotos und von ei nem Gerichtsmediziner beschrieben sind die Verletzungen des Zweiein halbjährigen, die zur Anklage am 16. April führten. An dessen Stirn, Schlä fe und in dessen Gesicht fanden sich sieben „Einwirkungen massiver stumpfer Gewalt“. Für die Misshand lung wurde der 25-jährige Vater, an geklagt.
Nach dem von allen Beteiligten halbwegs einmütig geschilderten GE schehensablauf muss der Junge die Verletzungen im Zeitraum zwischen dem Abend des 4. März und dem nächsten Morgen erlitten haben. Am Abend sei der getrennt von Kind und Mutter lebende Vater, wie er es oft mehrmals pro Woche tat, zu seinem Kind gekommen, um es ins Bett zu bringen.
Vater aus Wohnung geworfen
Der Sohn wollte allerdings nicht unbedingt wie sein Vater, er zierte sich ein bisschen, wälzte sich hin und her. Die Mutter und deren neuer Freund – mittlerweile Ehemann – hätten gehört, dass es im Nachbar zimmer lauter wurde. Daraufhin ha be die Mutter den Vater aus der Wohnung geworfen und das Kind selbst ins Bett gebracht, so ihre Aus sage als Zeugin. Besonderes sei ihr nicht aufgefallen. Weder sie noch ihr Freund hätten den Jungen geschla gen. Am nächsten Morgen sei der Bub ins Schlafzimmer gekommen – übersät mit blauen Flecken.
Der Angeklagte berichtete, die Mutter habe ihm nahegelegt, er solle für die Verletzungen „den Kopf hin halten“. Dies bestätigte die Mutter, sie habe Angst gehabt, man könne ihr die Kinder wegnehmen. Da auch sie als Täterin in Betracht käme, sei das Kind seit der Tat in Obhut einer Pfle gefamilie. Ihr blieben bisher drei Be suche pro Woche.
Exfreund nicht belastet
Niemand hatte Interesse, den 25-Jährigen als Täter zu sehen. Die Mutter ließ keinerlei Eifer erkennen, den Vater des gemeinsamen Kindes zu belasten – weder nach der Tat noch im Prozess: Diesen verfolgte sie über wiegend telefonierend vor dem GE richtssaal. Nachdem sie die Verlet zungen entdeckt hatten, waren die Mutter, deren neuer Freund und der Angeklagte einträchtig ins Fürther Krankenhaus gefahren, um den Bu ben behandeln zu lassen.
Sie wollten die Aufmerksamkeit der Ärztin darauf lenken, dass das Kind womöglich irgendeine Art von Durchblutungsstörung habe. Der Va ter hatte die Ärztin gefragt, ob das Kind nicht aussehe, als sei es in eine Schlägerei geraten. Das mag den Kern getroffen haben, nur deutete nichts auf die Schläger. Das Kind habe spä ter öfter „Papa aua gemacht“ gesagt, aber auch den Spitznamen des frühe ren Freundes der Mutter ausgespro chen. Dieser war an besagtem Abend ebenfalls in der Wohnung anwesend. Eine Tatsache, die erst vor Gericht herauskam. Man habe ihn heraushal ten wollen, so die Beteiligten.
Weiterer Mann anwesend
Vorsitzender Wilfried Westhauser ließ den Freund in den Gerichtssaal kommen. Er habe damals bis gegen ein Uhr nachts mit der Mutter diskutiert, ob ihre Beziehung nicht wieder aufgenommen werden solle. Auch er habe sich nicht an dem Kind vergriffen, traue andererseits dem neuen Freund allerhand Schlimmes zu. Das Kind habe zwar abends gequengelt, wenn es geschla gen worden sein sollte, hätte es aber viel lauter sein müssen. Die Mutter habe ihm am nächsten Morgen ein Bild von den Verletzungen GE schickt.
Das gesamte Geschehen wirkte un klar. Es schien, als hätten die Betei ligten mehr gewusst, als sie sagen wollten. Auch für den Staatsanwalt war der Tatnachweis nicht erbracht, er beantragte Freispruch. Vorsitzen der Westhauser rügte die Prozessbe teiligten. Sie bräuchten sich nicht zu wundern, wenn nun niemand als Tä ter bestraft würde. Sie hätten durch ihr „äußerst merkwürdiges Verhal ten“ den Ermittlungsbehörden die Möglichkeit der Aufklärung selbst genommen. Der Angeklagte wurde freigesprochen, alle Beteiligten ver zichteten auf Rechtsmittel

Powered by TECNAVIA Copyright (c)2012 Verlag Nürnberger Presse, Ausgabe 12/09/2012
12.09.2012 08:54
Dieser am 12.09.2012 um 08:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User ZiBa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

ZiBa
unregistriert
Daumen runter! Schwere Lektüre Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Diesen Bericht auf nüchternen Magen- ich könnte Kotz

Der Bericht befand sich heute im Regionalteil meiner Zeitung und ist so in unserem Landkreis passiert. Ich finde es unglaublich und denke nur die ganze Zeit was mit dem Kind wohl ist. Da ja keiner verurteilt wurde.... Kind ist ja in PF untergebracht. Ich hoffe inständig, dass es gut für das Kind weitergeht...

Isa
12.09.2012 08:58
Dieser am 12.09.2012 um 08:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User ZiBa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

S.Dali S.Dali ist männlich
Realschüler


images/avatars/avatar-56.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.01.2009
Beiträge: 1.364
Bundesland: Hessen
Herkunft: In der Nähe von Frankfurt


RE: Diverse Misshandlungen und kein Täter Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Na was wird passieren

Niemand wars - Kind geht zurück

__________________
-------------------------------------------------------------------
wir können nicht die ganze Welt retten - aber vielleicht ein Kind !
12.09.2012 09:33 S.Dali ist offline E-Mail an S.Dali senden Beiträge von S.Dali suchen Nehmen Sie S.Dali in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2012 um 09:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User S.Dali wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Hr.Deacon
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was ist den mit diesem ominösen 3. Mann der da in der Wohnung war? Kann man den nicht noch vernehmen?

Und irgendwie was sind das denn für Verhältnisse´die Mutter mit ihrem Ehemann, dem getrennt lebendem Vater und noch ein Ex? Bin ich der einzigste dem das komisch vorkommt?
12.09.2012 09:44
Dieser am 12.09.2012 um 09:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Hr.Deacon wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 8.117
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen


aber halt traurige Realität im PK-Wesen
und ja,es gibt durchaus Richter,die das Kind in diese Verhältnisse zurückführen,denn es gibt ja offiziell keinen Täter.

Verstehst Du nun ein bisschen,warum PE oft so frustriert sind und voreingenommen scheinen.

Liebe Grüsse putzig

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
12.09.2012 10:54 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2012 um 10:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Diverse Misshandlungen und kein Täter
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™