Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 33 Besucher
- 40 Benutzer gesamt

Faza
Juna
Naima
Pfeffi
Reisende
Siebenschlaefer

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

reveuse (33)
Sunlight76 (43)

neuste Mitglieder
» Delia80
registriert am: 13.12.2019

» JaneWangui
registriert am: 12.12.2019

» Melanie2
registriert am: 11.12.2019

» Judith-gruen@web.de
registriert am: 10.12.2019

» Iris
registriert am: 09.12.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » CDU-Präsidium legt sich auf Erhöhung des Kindergeldes fest » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen CDU-Präsidium legt sich auf Erhöhung des Kindergeldes fest
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Iris
unregistriert
CDU-Präsidium legt sich auf Erhöhung des Kindergeldes fest Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

CDU-Präsidium legt sich auf Erhöhung des Kindergeldes fest
Berlin (dpa) - Die CDU-Führung legt sich auf die Erhöhung des Kindergeldes fest und weist gegenteilige Vorschläge der Sozialdemokraten zurück. «Die CDU will das Kindergeld zum 1.1.2009 erhöhen. Die Höhe des Anstiegs werden wir im Herbst 2008 festlegen», zitiert die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» aus einer «Hamburger Erklärung», die das CDU-Präsidium Montag beschließen soll. Es bekräftigte den Willen, ein Betreuungsgeld für Eltern einzuführen, die ihre Kleinkinder zu Hause betreuen.
© Welt erschienen am 09.02.2008 um 12:59 Uhr
09.02.2008 19:04
Dieser am 09.02.2008 um 19:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Union besteht auf mehr Kindergeld Mehr Kindergeld oder mehr Kinderbetreuung? Der Richtungsstreit spaltet die Koalition. Einem Zeitungsbericht zufolge will die CDU-Spitze morgen eine Erhöhung des Kindergeldes beschließen - gegen den Willen der SPD.

Berlin - Die CDU besteht hartnäckig auf einer Aufstockung des Kindergelds und riskiert damit einen handfesten Streit mit dem Koalitionspartner. Nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" ("FAS") will die CDU-Führung morgen eine Erhöhung des Kindergeldes beschließen. Das Präsidium der Christdemokraten tritt morgen angesichts der bevorstehenden Bürgerschaftswahl in Hamburg zusammen.

DDP Familienministerin von der Leyen (im Kindergarten): Kinderfrage spaltet Koalition
In der sogenannten "Hamburger Erklärung" heißt es laut "FAS": "Die CDU will das Kindergeld zum 1. Januar 2009 erhöhen. Die Höhe des Anstiegs werden wir im Herbst 2008 festlegen." Seit 2002 erhalten Eltern je 154 Euro für das erste, zweite und dritte Kind, 179 Euro ab dem vierten.
Bislang hatte in der Koalition die Absprache gegolten, erst nach Vorlage des "Existenzminimum-Berichts" zu entscheiden, ob das Kindergeld erhöht wird. Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hatte sich zuletzt deutlich gegen eine Kindergelderhöhung ausgesprochen. Es sei sinnvoller, die Mittel in Ganztagsbetreuung oder kostenlose Schulspeisungen zu investieren, argumentierte Steinbrück.
In der "Hamburger Erklärung" stellt sich die CDU klar gegen den Koalitionspartner: "Vorschläge aus der SPD, die Kindergelderhöhung auszusetzen und die Kinderfreibeträge zu kürzen, um damit teure Staatsprogramme zu finanzieren, lehnen wir ab." Das Geld müsse "direkt bei den Familien ankommen", heißt es weiter.
In ihrer Erklärung bekräftigt die Union ihren Willen, ein Betreuungsgeld für Eltern einzuführen, die ihre Kinder vom vollendeten ersten bis zum dritten Lebensjahr zu Hause betreuen. Die SPD lehnt diese Zahlung an Eltern, die ihre Kinder nicht in eine Krippe schicken, strikt ab. Familienministerin Ursula von der Leyen (CDU) will noch im Februar mit Steinbrück einen Kompromiss suchen.
Kritik von Städtetag und Kinderschutzbund
Der Deutsche Städtetag forderte die Große Koalition auf, den Streit über das Betreuungsgeld zu beenden und das Gesetz zum Krippenplatz-Ausbau auf den Weg zu bringen. Hauptgeschäftsführer Stephan Articus sagte den Dortmunder "Ruhr Nachrichten": "Die Städte brauchen endlich Planungssicherheit. Investitionen in die Kinderbetreuung können nicht von heute auf morgen aus dem Boden gestampft, sondern müssen vorbereitet werden." Bis zum Jahr 2013 soll es für 35 Prozent der unter Dreijährigen Betreuungsplätze geben.
Der Präsident des Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, kritisierte die Pläne der Bundesregierung zur Ausweitung des Kinderzuschlags von 100.000 auf 250.000 Kinder als völlig unzureichend. Tatsächlich gebe es in Deutschland bis zu 700.000 Kinder, deren Eltern arbeiten gingen und dennoch auf ergänzende Hartz-IV-Leistungen angewiesen seien, sagte er der "Braunschweiger Zeitung". Der Zuschlag von höchstens 140 Euro zusätzlich zum Kindergeld soll verhindern, dass Familien wegen der Ausgaben für ihre Kinder unter die Hartz-IV-Grenze fallen. Hilgers forderte
10.02.2008 12:10
Dieser am 10.02.2008 um 12:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Claudia-Kirsten Claudia-Kirsten ist weiblich
Chef


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.03.2006
Beiträge: 5.065


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Iris,

danke für den interessanten Beitrag. Ich freue mich ja immer wenn ich mehr Geld ins Portemonaie bekommen soll. Habe aber die leise Befürchtung wenn die Erhöhung kommt, dann kommt auch eine andere Erhöhung auf uns zu. Freiwillig bekommen wir doch kein Geld geschenkt oder??????

Und das Betreuungsgeld was Eltern bekommen sollen wenn sie Ihr Kind nicht in den Kindergarten geben ist auch eine schöne Sache. Grad wenn ich mir angucke, wieviele kleine Kinder heute schon die Gruppen besuchen. Aber dann kommen mir wieder Zweifel woher soll das Geld kommen.


Na ja lassen wir uns überraschen. aber vielleicht sollten wir Eltern mal streiken für mehr Geld. So wie ab Dienstag wieder die BVG.

__________________
Liebe Grüße
Claudia-Kirsten


Menschen, die ihr Wissen nur aus Büchern haben, kann man getrost ins Regal stellen.
10.02.2008 12:20 Claudia-Kirsten ist offline E-Mail an Claudia-Kirsten senden Beiträge von Claudia-Kirsten suchen Nehmen Sie Claudia-Kirsten in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 10.02.2008 um 12:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Claudia-Kirsten wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » CDU-Präsidium legt sich auf Erhöhung des Kindergeldes fest
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™